Allgemeine Information Yogalehrer*innen

Yogalehrer*innen Qualitätsmanagement

Der Yoga Vereinigung Österreich ist es wichtig, die Qualität der Ausbildung von Yogalehrer*innen zu gewährleisten.

Grundsätzlich gibt es zwei Qualifikationen für Yogalehrer*innen:

  • Yogalehrer*innen mit einer Ausbildung von 200+ Stunden
  • Yogalehrer*innen mit einer Ausbildung von 500+ Stunden

Die angegebenen Stunden sind immer Stunden mit einer Dauer von 60 Minuten. Die Ausbildung unterliegt auch einem Stundenplan, der an die Qualitätskriterien der Yoga Alliance angelehnt ist.

Neben der Mindestanzahl von Ausbildungsstunden, muss die Ausbildung auch eine bestimmte Mindestzeit dauern, damit der(die angehende Yogalehrer*in sich während der Ausbildungszeit auch persönlich weiterentwickeln kann.
Die Ausbildungszeit für Yogalehrer*in 200+ muss mindestens 2 Jahre dauern, die Ausbildungszeit für Yogalehrer*in 500+ muss mindestens 4 Jahre dauern.

Um Missverständnisse im Vorhinein auszuräumen, möchten wir darauf hinweisen, dass eine Ausbildung von 200 Stunden, die in einem Monat absolviert wird, nicht anerkannt werden kann.

Die Ausbildung muss auch im gleichen Yogastil durchgeführt werden, z.B. im Klassischem Yoga, Asthanga Yoga, Kundalini Yoga oder ähnlichem. Eine Mischung der Stile in der Ausbildung kann nicht anerkannt werden, auch wenn mit verschiedenen Ausbildungen Stundenanzahl und Mindestdauer erreicht wurden.

Daher ist es besonders wichtig, sich vor Beginn der Ausbildung zu erkundigen, ob die Ausbildung von der Yoga Vereinigung Österreich anerkannt ist.

Die Yoga Vereinigung Österreich zertifiziert Yogaschulen, die die Qualitätskriterien erfüllen.