Vertretung




Yoga wird von der YVO in der Öffentlichkeit als wissenschaftliche Disziplin und Heilmethode sowie als Methode zur Persönlichkeitsentwicklung mit spiritueller Ausrichtung vertreten. Besonders in Zeiten, wo Yoga an allen Ecken, bisweilen auch mit zweifelhaften Vorkenntnissen, unterrichtet wird, die Vermittlung aber kaum über das Unterrichten von Körperhaltungen hinausgeht.

 

Unser Anliegen ist es, Yoga in seiner ganzen Bandbreite, vor dem Hintergrund seiner jahrtausendealten Tradition und mit seinen Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele in der Öffentlichkeit darzustellen.

 

Ein wichtiges Kriterium ist dabei der aufbauende Unterricht. Allein diese Art des Unterrichtes, vermag, den Yoga als Weg zur Weiterentwicklung der ganzen Persönlichkeit zu vermitteln und auf die individuellen Probleme der Schüler einzugehen.

 

Ein weiterer Anstoß für die Gründung eines schulenübergreifenden Interessenverbands waren Erfahrungen aus den USA. Dort entgingen die Yogalehrenden nur knapp dem Versuch des Gesetzgebers, ihnen vorzuschreiben, unter welchen Kriterien sie ihren Beruf ausüben bzw. Ausbildungen anbieten dürfen. Um diese selbst zu bestimmen und sich nicht von einzelnen, mächtigen Yoga-Traditionen oder inhaltlich unbedarften bzw. voreingenommenen Politikern vorgeben lassen zu müssen, wurde dort die Yoga Alliance gegründet. Die Yoga  Alliance ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Ausbildungsinstitutionen, die sich definierten Qualitätsmerkmalen verpflichten.